Ein Bad voller Ruhe und klaren Linien unterm Dach

Ein wenig Pech mit der Immobilie führte an dieser Adresse am Ende zu einem völlig neuen Bad mit ansprechender Architektur - schöner als je vorhergesehen. Aufgrund einer misslungenen Haussanierung gab es für die Wohnungseigentümer im Dachgeschoss nur eine Lösung: Teilneubau.

So konnten die Mängel der Ursprungssituation durch eine neue Planung beseitigt werden.

 

Der Duschbereich wurde großzügig gestaltet und bekam mit einer ungewöhnlich breiten, verschiebbaren, satinierten Glasabtrennung ein optisches Eigengewicht. Diese lässt sich hinter einem feststehenden Glaspaneel wahlweise vor die Dusche oder die WC-Nische schieben und verdeckt somit immer einen der Bereiche. Die Fläche wurde zum bodenebenen Einbau der Dusche angehoben, was den Dusch- und WC-Bereich architektonisch mit großer Geste auftreten lässt.

Die im Großformat verlegten Platten lassen den Boden der Dusche und der WC-Nische als homogene Einheit erscheinen.

Einen optischen Bruch in dem sonst so ruhigen Bad, das vom Beige der Limestoneplatten plus Weiß geprägt ist, bildet die mit Glasmosaik ausgekleidete Ablagenische in der Dusche.

 

Der Waschtisch mit den beiden minimalistischen Aufsatzbecken ist das geradlinige Zentrum des schlauchartigen Badezimmers.

Genügend Stauraum findet man rechts und links daneben in den maßgefertigten Wandschränken, die jede Nische unter den Schrägen perfekt ausnutzen.

 

Die Symmetrie der Badplanung und die Auswahl der homogenen Materialien, sowie der schlichten Sanitärobjekte führen zu einer ruhigen Ausstrahlung und dem von den Bauherrn gewünschten gewissen strengen Purismus.

 

 

Waschbecken Duravit

Badmöbel Maßanfertigung

Armaturen Vola

Regenbrause Hansgrohe

Ablaufrinne in der Dusche TECE

Einbauwanne Kaldewei

Glasmosaik BISAZZA

WC Villeroy & Boch

Heizkörper Zehnder

Spiegelleuchte RIBAG